Herzlich willkommen bei dem Projekt                                                            Naturerlebnis Oben an der Volme

Aktuelles


Weihnachtliches Naturerlebnis für die Ganze Familie

Es ist wieder soweit. Vom 7. bis 8. Dezember lädt die Sound Bäckerei und der Heesfelder Mühle e.V. auf dem Gelände an der Mühle in Halver wieder zum weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt ein. Am Samstag von 11:00-22:00 Uhr und am Sonntag von 11:00-18:00 Uhr werden neben kulinarischen Köstlichkeiten Stände mit kreativem Handwerk von regionalen Künstlern angeboten. Zudem gibt es ein fantasievolles Angebot für Kinder und Familien über das LEADER Projekt „Naturerlebnis Oben an der Volme".

An beiden Tagen wird am Infostand des Naturerlebnis eine Bastelwerkstatt betreut. Hier können sich Kinder und Eltern nicht nur über das Naturerlebnis-Projekt informieren, sondern auch weihnachtliche Natur-Deko basteln und gemeinsam an einer wachsenden Zwergenlandschaft aus Naturmaterial bauen. Der Naturerlebnis-Stand steht in diesem Jahr vor der alten Schule.

Geschichten rund um die Weihnachtszeit dürfen natürlich nicht fehlen. Kleine und große Besucher können jeweils um 14 Uhr auf der Naturbühne der Geschichte eines kleinen Wichtels lauschen, der sich wundert, was mit den Menschen und besonders den Kindern in der Weihnachtszeit so alles passiert. Heidemarie Höll lädt die Zuhörer bei dieser Mitmachgeschichte dazu ein, Weihnachten mit all seiner Vielfalt an Ritualen und Tradition spielerisch kennen zu lernen.

Aber auch Erwachsene kommen beim Naturerlebnis an diesem Wochenende auf Ihre Kosten. Der Personal Trainer für Fitness und Gesundheit, Markus Frings, bietet an beiden Tagen die Möglichkeit, innerhalb der Stunde  alle Vorteile des Trainings in der Natur kennen zu lernen. Unter  praktischer Anleitung und Übungsbeispielen zeigt er Interessierten, wie Bewegung in der Natur einfach umgesetzt werden kann.  Wer seinem Adventsspeck vorbeugen will, kann am Samstag um 15:00 Uhr oder am Sonntag um 12:00 und 15:00 Uhr zum Treffpunkt am Infostand „Naturerlebnis Oben an der Volme“ kommen.

Um 19 Uhr geht es dann am Samstag heiß her. Martin Halbrügge von den Grünen lädt beim Naturerlebnisstand zu einer heißen Diskussionsrunde am Feuer ein: „Klimawandel – Was (n)tun?“

Das Finale des Fotowettbewerbs „Mein besonderes Naturerlebnis“ gibt es dann am Sonntag, 9. Dezember. Um 15 Uhr werden auf der Naturbühne die Siegerfotos prämiert. Fotos aller Teilnehmer können während der gesamten Veranstaltung am Stand der Photomanufaktur R. Rohmann über der Genussmühle bestaunt werden.

 

 


Fotowettbewerb „Mein besonderes Naturerlebnis“

 

Die Jury hat getag!

Die Gewinner unseres Fotowettbewerbes "Mein besonderes Naturerlebnis" stehen fest. Sie bleiben aber noch geheim und zwar bis zum 08. Dezember 2019. Da werden die drei Gewinner dann um 15.00 Uhr auf der Naturbühne der Heesfelder Mühle im Rahmen des Weihnachtlichen Kunsthandwerkermarktes bekannt gegeben. Hier findet auch die Übergabe der ausgelobten Preise statt.

Alle eingereichten Bilder werden im Rahmen einer Projektion an den zwei Tagen des Kunsthandwerkermarktes (07./08. Dezember 2019) im Raum über dem Ladenlokal der Genussmühle gezeigt. Dazu wird je Teilnehmer ein Bild als Druck in einer kleinen Ausstellung in derselben Räumlichkeit zu sehen sein. Hier gibt es übrigens auch Kaffee und Kuchen!


Naturerlebnis Oben an der Volme

Es gibt viele Möglichkeiten in der Natur etwas Spannendes zu erleben und Neues zu erlernen.

Haben Sie beispielsweise schon einmal gemeinsam mit Ihren Kindern auf dem Acker Kartoffeln gesammelt oder bei einer aufregenden Treckertour etwas über die Welt der Insekten gelernt? Nein? Dann können wir das jetzt ändern.

Naturerlebnis Oben an der Volme fasst die Angebote der Region für Sie zusammen und bietet Ihnen abwechslungsreiche Naturerlebnisse und Bildungsprojekte. 

Informieren Sie sich auf unserer Website über die Angebote in den einzelnen Städten oder stöbern Sie durch unsere Veranstaltungen.


 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums. Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.